Dienstag, 19. Januar 2016

資訊


圖源自www.dumedia.com

最近念到一篇德文文章
“Kinder am Computer”
又不小心手殘
上網搜尋一下
“Media Nowadays”
結果卻google出這樣的一張圖
看了有些小感觸
好像現今
還拿書看的都是原始人
所謂的文明人
應該要拿手機

我們已經要被科技洗腦了
100年後說不定汽車要用飛的
踩不到地板
地上都是野生動物
大家都住在大氣層上

話說這都不是重點
來看一下這篇文章
文章出處:  Huber Deutsch üben Hören & Sprechen

Sehr geehrte Damen und Herren, zuerst einmal möchte ich mich herzlich für die Einladung bedanken und freue mich über Ihr reges Interesse an diesem wichtigen Thema.
Aus unserer modernen Welt ist der Computer nicht mehr wegzudenken. Deshalb liegt es nahe, dass auch unsere Kinder schon sehr früh mit diesem Medium konfrontieren werden. Die Verunsicherung unter den Eltern ist groß: Wie bereite ich mein Kind auf ein Leben mit dem Computer am besten vor? Ist es Sinnvoll, bereit das Kleinkind mit dem Computer vertraut zu machen, damit es im beruflichen Wettbewerb eine Vorsprung bekommt? Oder nimmt seine Gesundheit Schaden, wenn es zu früh vor dem Bildschirm sitzt? Wie behalte ich die Kontrolle, wenn mein Kind besser und schneller mit den neuen Medien umgeht als ich selbst? Wie schütze ich es vor gefährlichen Inhalten?

Lassen Sie uns mit einem Kleinen Perspektivenwechsel beginnen, um der Situation ein wenig Dramatik zu nehmen. Erinnern Sie sich, wie aufgeregt schon immer Neuerungen diskutiert wurden. Oft wird das, was der älteren Generation noch nicht vertraut ist, als große Gefahr für die Jungend gesehen. Bereits 1800, als es für sehr viele Menschen möglich wurde, Bücher zu lesen, wurde die "Lesesucht" kritisiert. Sie sei eine Gefahr für die Politische und die Moralische Ordnung. Und die Entstehung der Rockmusik in den 60er Jahren? Für viele Eltern ein nicht zu tolerierender Skandal. Zuletzt hat uns die rasante Verbreitung der Handy gezeigt: Warnungen sind wichtig und berechtigt, aber noch wichtiger ist es, Strategie zu entwickeln, wie man sinnvoll und konstruktiv mit Neuerungen umgehen kann.

Also, keine Panik! Behalten Sie in der Beurteilung von Vorteilen und Nachteilen einen klaren Kopf.

Am wichtigsten ist es, mit Ihren Kinder mitzulernen. So, wie sie sicherlich auch die neuen Freunde Ihres Kindes kennenlernen möchten, lassen Sie sich von ihm zeigen, was es im Computer gern anschaut und spannend findet. Lassen Sie sich zeigen, was ihre Kind weiß und kann, Sie verlieren dadurch sicherlich nicht an Autorität! Arbeiten Sie nicht mit Verboten, sondern erklären Sie ihrem Kind, warum einige Spiele oder Seiten im Internet gut sind und andere nicht. Selbstverständlich sollten Sie auch mit Filterprogrammen umgehen können, um Seiten sperren zu können, die nicht für Kinder und Jungendliche geeignet sind. Nach meinem Vortrag erhalten Sie ein Informationsblatt mit den entsprechenden Hinweise.

Der Computer bietet für Kinder und Jugendliche endlose Möglichkeiten, sich zu beschäftigen, zu spielen, Neues zu entdecken und mit der ganzen Welt in Kontakt zu treten. Das ist sicherlich fantastisch, unterhaltsam und der Hilft beim Lernen, aber achten Sie darauf, das die reale Welt mindestens ebenso spannend bleibt. Ihr Kind muss sich bewegen, spielen, mit allein Sinnen die Welt entdecken und mit Freunden ein soziales Miteinander erlernen. Dass diese Balance erhalten bleibt, ist ihre Aufgabe!

Auch die Gesundheit Ihrer Kinder braucht Entspannung für Kopf und Augen, und das ist weder vor dem Fernseher noch vor dem Computer möglich. Kopfschmerzen, Rückschmerzen und Schlafstörung   sind Warnsignale, die Sie beachten sollten. Wie für die meisten Dinge im Leben gilt auch hier: Weniger ist mehr! Liebe Eltern, liebe Lehrerinnen und Lehrer, ich danke ihnen für ihre Aufmerksamkeit!


小單子嘮跑ing...
  • die Vorsprung領先、優勢、凸出物
  • die Verunsicherung擔心、不安
  • reg熱鬧、活躍
  • wegdenken想像不到、不能設想
  • umgehen處理、對待
  • umgehend立即的、馬上的
  • eignen對...合適、具有...特點
  • die Eignung(工作能力)合格、合適
  • rasant飛快的、急速的
  • berechtigt合理的、有根據的
  • die Perspektive觀點、看法、前景
  • sinnvoll合用的、有意思、有用
  • die Autorität權威、威信、威望
  • die Verbreitung擴散、分散
  • ebenso同樣、仍然
  • der Vortrag表演、演講、報告
  • vortragen演唱、表演、說明、正式通知
  • das Sinnen思索、考慮
  • sinnen思索、考慮、打算、企圖

Keine Kommentare: